Die Ziganiada

EIN ROMA EPIC ARTISTIC CIRCUS VON PECA STEFAN / REGIE: FRANCE-ELENA DAMIAN

Zoom

1812 schrieb der transsilvanische Autor Ion Budai-Deleanu ein Epos, genannt “Tiganiada”, dessen Protagonisten Roma sind. Vlad Tepes, der als Dracula bekannt ist, befreit die Roma aus der Sklaverei
und verspricht ihnen Land, wenn sie ihm im Kampf gegen die Türken helfen. In der Inszenierung “Die Ziganiada” setzen sich Simonida Selimovic (Wien), Mihaela Dragan (Bukarest), Adrian Ernst (Berlin) und Ahmad Hijazi (Beirut/Berlin) in einem Roma Artist Camp mit der “Tiganiada” auseinander. Sie vergleichen das Schicksal der Protagonisten mit ihren eigenen Erfahrungen, klären über die heutige und geschichtliche Situation der Roma auf und spielen eigene biografische Geschichten. Die Campbesucher werden dabei zu Diskussions- und Spielpartner*innen.

AUF ENGLISCH, RUMÄNISCH, DEUTSCH MIT ÜBERTITELN GEFÖRDERT DURCH: Hauptstadtkulturfonds, im Förderprogramm SZENENWECHSEL des ITI Deutschland und der Robert Bosch
Stiftung, in Kooperation mit dem Centrul de Teatru Educational Replika (Bukarest) und dem Heimathafen Neukölln.

 

Tickets

  • 15 €, erm. 10 €
  • Sozialticket mit Berlin Pass nur an der Abendkasse: 3 €
Tickets

Jetzt teilen

test