TAK

Mihaela Dragan (Theater Giuvlipen, Bukarest). Sara Kali - Die schwarze Madonna

Zoom

im Kunstraum Dikhas Dur im Aufbau Haus, Prinzenstr. 84.1, Zugang über die Galerie Kai Dikhas

Nachdem die Performance von “Sara Kali” das Programm zur offiziellen Eröffnung des ERIAC (Europäischen Instituts für Kunst und Kultur der Roma) im Juni 2017 eröffnete, kommt sie nun als “queer Sara” in einem neuen Format in den Kunstraum Dikhas Dur. Die aus Rumänien stammende Schauspielerin und Feministin Mihaela Drăgan verkörpert die heilige Schutzpatronin der Roma in ihrer emanzipatorischen Überzeugung, die Rechte der Roma, vor allem der Frauen, die über die individuelle Diskriminierung hinaus einem systemischen Rassismus und Sexismus immer noch ausgesetzt sind, neu zu adressieren. In einem kritischen Dialog mit dem weißen männlichen Unterdrücker beanstandet sie die jahrhundertelange Hypersexualisierung und Exotisierung der Roma Frauen, so wie diese in den bisherigen stereotypisierenden Kunst-Darstellungen Ausdruck fand. Der Aufruf von Sara Kali soll nicht nur den Roma Frauen, sondern auch Zuschauer*innen, die Angehörige der Minderheit sind, Schutz und Trost im Zuge des Hasses, der alltäglichen Diskriminierung und Homophobie bieten.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Galerie Kai Dikhas

 

Tickets

Tickets

Jetzt teilen

test