Rainer Komers: The Spoon Film

FILMVORFÜHRUNG UND LIVE-TELEFON-LESUNG. PRÄSENTIERT VON TAK THEATER AUFBAU KREUZBERG E.V.

Zoom

Der Lyriker Spoon Jackson, 1958 in der kalifornischen Kleinstadt in Barstow geboren, hat im Alter von 19 Jahren bei einer häuslichen Auseinandersetzung einen Mord begangen. Nach einem fragwürdigen Prozess vor einem rein weiß besetzten Gericht wurde er zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne die Möglichkeit vorzeitiger Entlassung verurteilt. Seit 1985, nach einem Poetik-Kurs, schreibt Spoon Gedichte im Staatsgefängnis San Quentin. 1987 besetzte ihn der schwedische Regisseur Jan Jönsson als ‚Pozzo’ in seinem weltweit beachteten „Warten auf Godot“. Es wird eine 15 Minuten-Live-Lesung von Spoon Jackson aus dem Solano State Prison, Vacaville (Bay Area) geben. Der Dokumentarist Rainer Komers wird Jacksons Gedichtband „Felsentauben erwachen auf Zellenblock 8“ vorstellen und seinen eigenen Film „The Spoon Film“ zeigen. Im Film nähert er sich mit seiner Methode des “Landscape listenings” dem Geburtsort des gefangenen Lyrikers. Jackson liest dabei mit seiner unverwechselbaren Stimme aus seiner Autobiographie. 

„Spoon Jacksons Gedichte sind Kassiber in Zeilenform, persönlich und direkt, schnörkellose Botschaften aus einer Realität, die sich wie rohes Fleisch anfühlt.“- Jürgen Brócan – edition offenes feld – Dortmund

Foto: Albin Biblom

Tickets

Tickets

Jetzt teilen

test